Unsere Angebote

Im folgenden Texten finden sie Auszüge aus unserem pädagogischen Angebot. Detaillierte Beschreibungen von Angeboten, Abläufen und Strukturen finden Sie hier

Bei Fragen, Kritik und Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich persönlich zur Verfügung.

Kreative Fruehfoerderung

Im Kreativbereich finden bis zu 6 Kinder gleichzeitig Platz. In 16 Schubladen sind unterschiedlichste Materialien wie Pappe, Papier, Dosen, Schnüre und Bänder, Schnipsel, Kataloge zum Ausschneiden und vieles mehr zu finden.

Hier wird neben den regelmäßig stattfindenden geplanten Kreativangeboten die Phantasie und Planfähigkeit des Kindes gefordert und entwickelt. Kinder sehen das Material und im Kopf entsteht ein Produkt. Mit steigendem Alter verfeinert sich die Art der Umsetzung von Plänen bei Kindern. Während jüngere Kinder scheinbar kritzeln und krickeln entstehen bei älteren Kindern oft Kunstwerke, die klare Formen und Strukturen erkennen lassen.

Trotzdem haben beide etwas gemeinsam: Sowohl jüngere als auch ältere Kinder entwickeln schon während der Auswahl ihrer Kreativmaterialien einen Plan was am Ende als Produkt herauskommen soll. Buntstifte, Wachsmaler, Kleber, Scheren, Stanzer, Spitzer usw. stehen dauerhaft zur Verfügung. Lediglich das einfache Malpapier wird gelegentlich dosiert. Darüber hinaus gibt es eine Fülle an Materialien die auf Nachfrage oder gezielt von Erwachsenen saisonal angeboten werden (Klammern, Bast, Watte, Korken, Kronkorken, Nägel, spezielle Papiere, spezielle Stifte, Ölkreiden, Wasserfarben und und und…  Der Kreativbereich ist sehr gemütlich. Erwachsene finden ihn zumeist etwas eng.

Das hat seinen Grund: Kinder sollen sich phantasievoll ausbreiten können. Dafür brauchen sie einen festen Rahmen. Dieser Rahmen wird durch die Eingrenzung mit (halbhohen) Materialschränken erreicht. Ein Nebeneffekt ist, das Schnipsel im Kreativbereich verbleiben und nicht durch die ganze Gruppe getragen werden.

Grundsätzlich gilt: Im Kreativbereich ist alles möglich. Auf Nachfrage gehen wir mit den Kindern gerne in den Materialraum und suchen uns zusammen, was für die Erfüllung ihres kreativen Planes wichtig ist. Hier entwickelt und stärkt sich Fein- und Grobmotorik, stärkt sich die Kommunikationsfähigkeit und das Plandenken mit Improvisationsfähigkeit.

KidsClub

Der KidsClub ist die Vorbereitungsgruppe der Vorschulkinder. Jede Woche treffen sich die KidsClub-Kinder um vorschulbezogene Themen zu besprechen und zu bearbeiten. Die Vorschulerziehung hat das Ziel, jedes Kind an seinem Entwicklungsstand abzuholen und Schulreife zu erreichen. Mit viel Gefühl machen wir Kinder stark für den Schulalltag. Der KidsClub bietet einen Rahmen, in dem Kinder ihrem Alter und Entwicklungsstand entsprechend eine ganzheitliche Förderung erhalten. Die Kinder erlernen und verfestigen in lebenspraktischen Übungen Geduld, Ausdauer und Mitbestimmung. Die Kinder können so spielerisch in allen Bereichen (fein- und grobmotorisch, kognitiv, sozial-emotional, Sprache) viel Neues entdecken und lernen.

Backen & Kochen

Regelmäßig backen & kochen wir sowohl mit Kindergruppen eines Alters als auch mit altersgemischten Kindergruppen. Wir backen für Jahreszeitfeste, Feiern, Zwischenmahlzeiten und weil es Spaß macht mit den unterschiedlichen Zutaten umzugehen.

Musikangebote

Jeden Morgen ist die Musik ein fester Teil des Morgenkreises. Im Morgenkreis singen wir themenbezogene Lieder, Singspiele, Quatschlieder und Bewegungslieder. Auch neben dem Morgenkreis binden wir gerne musikalische Elemente in ein Projektthema ein, singen während eines Ausfluges, halten einen gemeinsamen Singspruch vor dem Essen, singen beim Wickeln oder einfach während dem Spiel weil es Spaß macht. – Rhythmus = Lebensfreude – Kennenlernen von Instrumenten wie Schlagzeug, afrikanische Rhythmen, Klanggeschichten,     rhythmische Bewegung

Rollenspiel

Die Puppenecke ist der Bereich des Imaginären (imaginär = unsichtbar, eingebildet). Viele Elemente zum Rollenspiel wie Puppenküche mit Geschirr, Hemden, Hut, Koffer, Dosen und Schalen laden Kinder ein, ins Rollenspiel einzutauchen. Daneben besitzen und entwickeln Kinder eine Fähigkeit, die Erwachsene meistens längst abgelegt haben. Kinder erschaffen Zauberwelten mit Magie. Kissen erwachen zu Monstern oder Puppengeschirr wird zu Flugzeugen. Imaginäres Spiel (Umgangssprachlich Phantasie) ist eine Fähigkeit der Kinder, die reale Welt zu verarbeiten. Erlebte und geträumte Szenen werden nach den Wünschen der Kinder nachgespielt. Die Kinder schlüpfen dabei gerne in die entgegengesetzte Rolle als die Realität (Kind wird zu mahnenden Mutter/ Vater) Das Kind wird zu Hund, Katze, Maus oder Kinder werden auch zu Gegenständen. Nicht selten wird das Spiel solange wiederholt, bis jeder in der Spielgruppe jede Rolle einmal durchlebt hat.

Theatergruppe

Einmal in der Woche trifft sich eine Theatergruppe. Theater spielen bzw. Elemente des Theaterspieles fördern u.a. die Sprache, das Selbstbewusstsein und die Gemeinschaft. Der Höhepunkt der Theatergruppe ist die Aufführung der geprobten Werke. Die Mitglieder der Theatergruppe werden von den Erziehern/ innen bestimmt.

Bewegung

Regelmäßiges Turnen mit allen Altersstufen, offene Turnhalle, Tanzen, Bewegungsspiele,    psychomotorische Bewegungsförderung, Kinesiologie

Jedes Kind nimmt einmal in der Woche an einer Turn- und Bewegungsstunde teil. Die Turngruppen sind nach Altersgruppen getrennt (Kinder unter 3 Jahren, Kleinkinder, Mittelkinder und Vorschulkinder). Hier werden den Entwicklungsständen entsprechende Angebote gemacht. Die Kinder unter 3 Jahren erfahren die Elemente der Bewegung im Experiment mit „Raum und Material“ durch reines „ausprobieren“. Die dreijährigen (Kleinkinder) üben schon einfache Bewegungsspiele und Bewegungsaufgaben. Spielerisch gebrauchen und trainieren wir alle Körperteile die wir im Alltag brauchen. Im Vordergrund steht die Bildung der Körperspannung. Die Turngruppe der Vierjährigen (Mittelkinder) beinhaltet im Schwerpunkt psychomotorische Elemente. Das Erleben von Bewegung in Verbindung mit Wahrnehmung (Bewegung über Längs- und Querachse des Körpers, Flieh- und Drehkräfte, taktile (d.h. Haut-) Wahrnehmung usw. ist eine besondere Form der Motorikförderung. Die Turngruppe der Vorschulkinder enthält von allen Elementen etwas.   Jeweils ein Teil Experimentieren, Mut beweisen, Material ausprobieren, Bewegungsspiele, Psychomotorik, Geräteturnen, erweiterte Bewegungsaufgaben und Aufgabenkreise runden das Angebot ab.

Die Freude an der Bewegung und die Bildung einer Gemeinschaft stehen in jeder Altersgruppe im Vordergrund.

Ausfluege

Regelmäßig finden geplante Ausflüge statt. Die geplanten Ausflüge werden oft von Eltern begleitet und erstrecken sich über den ganzen Tag (z.B. Zoo, Teddyklinik, Familienausflug, Grillnachmittag usw.). Auch spontane Ausflüge finden statt, dann aber eher im näheren Umfeld (Sportplatz, Hartenberg, Spielplatz a.d. Paul Mohr Schule usw.) Bei spontanen Ausflügen können Kinder auch vom Ausflugsort abgeholt werden. Entsprechende Informationen erhalten Sie zeitnah oder am jeweiligen Tag.

Projekte

Projektarbeiten bestehen aus mehreren aufeinander aufbauenden Angeboten. Diese Angebote richten sich nach jahreszeitlichen Gegebenheiten wie Feste und Feiern oder auch Wünsche von Kindern z.B. experimentell Themen zu bearbeiten. Oft sind Themen von Kindern sehr komplex. Dann werden sie in mehreren Angeboten kindgerecht betrachtet. Projekte werden auch dafür genutzt, um das Haus zu verschönern oder Material instand zu halten.

Werken

Werkzeuge und Werkmaterialien faszinieren nicht nur Jungen. Jungen und Mädchen aller Altersgruppen können z.B. am Bau des Wagenschmucks für Karneval mitwirken.  Eine Werkbank mit allerlei spitzen, scharfen und „sonst immer als gefährlich“ eingestuften Gerätschaften werden unter Aufsicht besprochen und benutzt. Manchmal entsteht ein Produkt. Viel öfter ist es einfach nur die Lust am Hämmern, Knipsen oder Feilen, die Kindern das Thema „werken“ näher bringt.

Feste

Jahreszeitlich orientierte Fest- und Feiergestaltung Obwohl wir kein religiös ausgerichteter Träger sind, orientieren wir uns an Jahreszeiten und dem Jahresfestkreis. Die groben Stationen wie Frühling, Sommer Herbst und Winter sind genauso Thema wie Ostern, Halloween, St. Martin, Nikolaus und das Weihnachtsfest. Die Behandlung dieser Themen erfolgt sachbezogen und je nach Interessenlage der Kinder.